Zitronenplätzchen

Vorbereitung: 40 Min.
Backzeit: 10 Min.
Für 2 Bleche

Zutaten

Teig

  • 180 g Mehl, Typ 405
  • 100 g Alsan Margarine
  • 40 g Puderzucker
  • 2 TL Rapsöl
  • 2 TL Sojamilch
  • 1/2 TL Backpulver
  • 2 Messerspitzen Vanille
  • 1 Prise Salz
  • Abrieb einer halben Zitrone

Glasur

  • 30 g Puderzucker
  • 1 EL Saft einer Zitrone

Rezept

  1. Mehl und Puderzucker in eine große Schüssel sieben. Backpulver, Zitronenabrieb und Salz hinzugeben und alles vermischen. Rapsöl, Sojamilch und Vanille in einer Mulde in die Schüssel geben. Dann Margarine in Flöckchen über das Mehl verteilen. Mit den Händen zu einem glatten Teig kneten.
  2. Anschließend den Teig für 20 Min. in den Kühlschrank legen. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Den Teig auf einem bemehlten Untergrund etwa 5 mm dick ausrollen. Die gewünschten Formen ausstechen und auf das Backblech legen.
  4. Die Plätzchen für 10 Min. bei 180°C auf mittlerer Schiene backen. Anschließend vom Backblech nehmen und vollständig abkühlen lassen.
  5. Zitronensaft und Puderzucker mit einem Schneebesen in einer Schüssel zu einer Glasur vermischen. Die Glasur mit einen Pinsel auf die abgekühlten Plätzchen streichen. Nach Wunsch mit weiteren Zutaten wie Zuckerstreusel, gehackten Nüssen oder Blüten verzieren.

Über das Rezept

Ein einfacher Grundteig für vegane Butterplätzchen mit frischer Zitronenglasur. Nicht nur zu Weihnachten eignet sich der Teig perfekt für Ausstechformen.