Ragù alla Bolognese

Vorbereitung: 10 Min.
Kochzeit: 60 Min.
Für 2 Portionen

Zutaten

  • 1 Dose Tomaten, geschält
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 1 Stange Sellerie
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Sojamilch, ungesüßt
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL vegane Butter
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 Handvoll Basilikum, frisch
  • Schuss Rotwein

Sojagranulat

  • 120 ml Wasser, heiß
  • 70 g Sojagranulat
  • Prise Rauchsalz

Rezept

  1. In einer Schüssel Sojagranulat, heißes Wasser und Rauchsalz vermischen. Für 10 Minuten aufquellen lassen. Dabei gelegentlich umrühren. Dann die restliche Flüssigkeit abgießen.
  2. Zwiebel, Karotte und Sellerie in kleine Würfel schneiden. Tomaten zusammen mit Basilikum mit einem Stabmixer pürieren.
  3. In einer hohen Pfanne oder Gusseisen-Topf Olivenöl und vegane Butter bei mittlerer Hitze erhitzen. Sobald die Butter leicht braun ist, Zwiebel und Zucker hinzugeben und glasig dünsten. Sojagranulat, Karotte und Sellerie dazugeben und für 5 Minuten anbraten. Gelegentlich umrühren.
  4. Anschließend Tomatenmark unterrühren. Mit einem Schuss Rotwein ablöschen, gut umrühren und reduzieren lassen. Danach Gemüsebrühe, Tomaten, Salz und Pfeffer hinzugeben und verrühren. Bei niedriger Hitze und mit geschlossenem Deckel für mindestens 45 Minuten köcheln lassen.
  5. Sobald die Sauce eingekocht ist, Sojamilch unterrühren und nochmal für 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Über dieses Rezept

Traditionelles Ragù alla Bolognese ist ein echter Klassiker – hier in einer veganen Variante mit Sojagranulat. Am besten schmeckt die italienische Sauce mit Tagliatelle oder als Basis für Lasagne.